NEUIGKEITEN

“Class Actions in Deutschland – Prozessführung gegen die Macht der Masse” – Veranstaltung des Vereins der Rechtsreferendare Hessen e.V.

Liebe Mitglieder,

liebe Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare,

die verschiedenen kollektiven Rechtsschutzmöglichkeiten in Deutschland, gemessen am internationalen Maßstab, werden Thema der nächsten Veranstaltung sein.

Im Focus werden die verschiedenen Interdependenzen im in- und ausländischen Verfahren zivilrechtlicher Klageverfahren am Beispiel des VW-Kapitalanlegermusterverfahren sein.

Hierbei sollen Gemeinsamkeiten, Vorteile und Divergenzen der in- und ausländischen Verfahren aller Art aufgezeigt werden. Beginnend beim US-amerikanisch geführten Strafverfahren mit der Folge eines angeordneten Monitors, über US-amerikanische Discovery-Anträge bis hin zur Kündigungsschutzklage, die enorme Auswirkungen auf Anlegerprozesse haben kann.

Wir laden Euch ein zur nächsten Veranstaltung:

Class Actions in Deutschland – Prozessführung gegen die Macht der Masse “

am Donnerstag, 28. November 2019

um 18 Uhr.

Nähere Informationen hierzu erhalten unsere Mitglieder per E-Mail oder im Mitgliederbereich.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist für unsere Mitglieder einfach und unkompliziert per E-Mail an veranstaltungen@vdrh.org unter Angabe Eures Vor- und Nachnamens möglich.

Wer noch nicht Mitglied ist, kann sich einfach und kostenfrei unter folgendem Link registrieren: https://vdrh.org/mitglieder/mitglied-werden/.

Bitte beachtet, dass die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist. Eine Teilnahme ist nur nach erhaltener Anmeldebestätigung möglich. Anmeldefrist ist Donnerstag, 21. November 2019.

“Probeexamen” – Sonderkondition

Liebe Mitglieder,

liebe Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare,

früher oder später steht das Zweite Juristische Staatsexamen vor der Tür. Einige von Euch tauchen bereits einige Monate vor dem Examenstermin, um mehr Lernzeit zu haben und sich intensiv vorbereiten zu können. Skripten durcharbeiten, Seminare besuchen, Klausuren schreiben. Doch die Klausuren werden an den Landgerichten nicht immer wöchentlich angeboten. Vielfach wurde uns der Wunsch zugetragen, ein „Probeexamen“ schreiben zu können, um sich noch besser auf die Examenssituation vorzubereiten und diese zu trainieren. Diese Möglichkeit sollt Ihr bekommen:

Wir bieten unseren Mitgliedern an, zu einem vergünstigten Preis parallel zu den Zweiten Juristischen Staatsexamensterminen ab 04.11.2019 an der bereits bestehenden Veranstaltung „Probeexamen“ teilzunehmen. Die acht Klausuren im „Probeexamen“ werden in einer Kanzlei in Frankfurt am Main unter der Leitung von Florian Metz, Richter am Amtsgericht und Leiter des Klausurenkurses für Rechtsreferendare an der Universität in Speyer, geschrieben. Am 07. und 08.12.2019 erfolgt eine ausführliche Besprechung und Rückgabe der korrigierten Klausuren.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist für unsere Mitglieder einfach und unkompliziert per E-Mail an veranstaltungen@vdrh.org unter Angabe Eures Vor- und Nachnamens möglich.

Wer noch nicht Mitglied ist, kann sich einfach und kostenfrei unter folgendem Link registrieren: https://vdrh.org/mitglieder/mitglied-werden/.

Bitte beachtet, dass die Anmeldefrist sehr kurz und die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung sehr begrenzt ist. Eine Teilnahme ist nur nach Erhalt einer Anmeldebestätigung möglich. Anmeldefrist ist Sonntag, 13. Oktober 2019.

Viele Grüße

Der Vorstand

“Der Aktenvortrag” im Arbeitsrecht – ein Rückblick

“Der Aktenvortrag” im Arbeitsrecht – ein Rückblick

Dieser Inhalt steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung. Wenn du bereits Mitglied bist, melde Dich an. Wenn Du neu hier bist, kannst Du dich im Folgenden registrieren.

Logo_BluedexLL_Pantone_ds
Ashurst_Logo_black