Reform des Referendariats in Hessen – Übersicht und Kommentar der LSV

Juni 4th, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

Die Landessprecherversammlung in Hessen hat sich einen Überblick über die aktuell diskutierte Reform des Referendariats verschafft.

» Referendariat Hessen Reform – verständliche Paragraphen und Vergleich Ausbildung Beamter

Inhouse vs Großkanzlei: ein Rückblick

Mai 26th, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

9Großkanzlei oder Inhouse: welches Berufsbild bietet was, was sind die Vor- und Nachteile jeweils, welche Anforderungen an die Bewerber werden gestellt? Zu Gast bei der Kanzlei Gibson Dunn erwartete uns eine spannende Diskussion unter der Moderation vom Aufsichtsratsvorsitzenden des VdRH Dr. Bronger und den Referenten Herrn Köhlbrandt von Nestlé und Dr. Reinhardt von Gibson Dunn. Interessant hierbei war, dass die wenigsten (angehenden) Volljuristen bereits von Anfang an wissen, in welchem Bereich sie gerne arbeiten möchten. Tenor jedenfalls ist: macht das, was Euch Freude bereitet und Spaß macht!

Wir bedanken uns herzlich bei Gibson Dunn und allen Referenten für den interessanten Austausch und den sehr gelungenen Abend!e

Der Vorstand

Veranstaltung: Inhouse versus Großkanzlei am 23.05.2019

April 8th, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

Wisst Ihr schon wie Eure berufliche Zukunft aussehen soll? Welche juristische Tätigkeit Ihr nach dem zweiten Staatsexamen wahrnehmen wollt? Soll es in den öffentlichen Dienst gehen oder doch in die freie Wirtschaft? Welche Möglichkeiten bietet die freie Wirtschaft? Wo liegen Vor- und wo die Nachteile? Sicherlich spielen bei der Beantwortung dieser Fragen die Inhalte der Tätigkeiten und der jeweilige berufliche Alltag eine große Rolle. Aber auch die Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten sind Faktoren, die die Entscheidung für die Berufswahl beeinflussen.

In unserer nächsten Veranstaltung am Donnerstag, 23. Mai 2019 bieten wir Euch exklusiv die Möglichkeit einen Einblick in die Vielfalt der juristischen Berufe zu erlangen. Hierbei werden wir im Rahmen einer Paneldiskussion die unterschiedlichen beruflichen Perspektiven nicht nur einem direkten Vergleich gegenüberstellen, sondern bieten Euch auch die Möglichkeit alle Fragen direkt an das Podium zu richten.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen spannenden Abend und hoffen im Anschluss einige von Euch persönlich kennen lernen zu dürfen. Eine Anmeldung zu unserer Veranstaltung ist für unsere Mitglieder einfach und unkompliziert per E-Mail an veranstaltungen@vdrh.org unter Angabe Eures Vor- und Nachnamens möglich.

Wer noch nicht Mitglied ist, kann sich einfach und kostenfrei unter folgendem Link registrieren: https://vdrh.org/mitglieder/mitglied-werden/.

Bitte beachtet, dass die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist. Eine Teilnahme ist nur nach erhaltener Anmeldebestätigung möglich. Anmeldefrist ist Montag, 20. Mai 2019. Mehr Details im Mitgliederbereich unter Veranstaltungen.

Viele Grüße

Der Vorstand

Rückblick: Unternehmenskaufvertrag und Verhandlungsführung

April 4th, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

Bei unserer letzten Veranstaltung schlüpften die Teilnehmer in die Rolle des Rechtsanwalts auf Käufer- und Verkäuferseite und erfuhren von Jan Krekeler, Partner bei Ashurst, und einigen Associates worauf es bei der Verhandlungsführung beim Unternehmenskaufvertrag und den Tücken die sich dabei auftun können, ankommt um zum erfolgreichen Abschluss zu kommen und bestmöglich die Interessen des jeweiligen Mandanten durchzusetzen. Es war nicht nur sehr spannend, sondern bereitete den Teilnehmern auch großen Spaß. Anschließend konnten wir den Abend auf Einladung der Kanzlei in einer Bar in der Nähe gemeinsam ausklingen lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ashurst für die gelungene Veranstaltung.

Der Vorstand

„Unternehmenskaufvertrag und Verhandlungsführung“ – Veranstaltung des Vereins der Rechtsreferendare Hessen e.V.

Februar 22nd, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

Liebe Mitglieder,

liebe Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare,

hat Euch auch schon immer interessiert wie es genau abläuft, wenn Unternehmen ge- oder verkauft werden? Wisst Ihr was zu einem Unternehmenskauf dazugehört? Was ist aus Sicht des Verkäufers wichtig, was aus Käufersicht? Wie man taktisch bei Vertragsverhandlungen vorgeht?

In unserer nächsten Veranstaltung – zu der wir unsere Mitglieder exklusiv einladen – bieten wir Euch die Möglichkeit in den Arbeitsalltag der Juristinnen und Juristen von Ashurst einzutauchen. Verhandelt im Team anhand eines praxisnahen Fallbeispiels Aspekte eines Unternehmenskaufvertrages aus Sicht des Verkäufers oder Käufers. Nach einem ersten theoretischen Überblick könnt Ihr Eure fundierten Rechtkenntnisse, Eure Kreativität und Euer Verhandlungsgeschick als Berater/in einer der Parteien in einer M&A-Transaktion unter Beweis stellen. Die Übung kann nicht nur hilfreich bei der im zweiten Staatsexamen anstehenden Kautelarklausur sein, sondern gibt auch einen Eindruck der täglichen juristischen und unternehmerischen Anforderungen der nationalen und internationalen Mandatsarbeit. Wir laden daher ein zu:

Unternehmenskaufvertrag und Verhandlungsführung

am Donnerstag, 28. März 2019

um  16 Uhr

Ashurst LLP
Opernturm
Bockenheimer Landstraße 2-4,
60306 Frankfurt am Main

 

Euch erwartet ein spannender und lehrreicher Workshop aus dem Bereich M&A unter der Leitung von Herrn Jan Krekeler in der Kanzlei Ashurst, bei der wir dieses Mal zu Gast sein werden. Herr Krekeler ist Partner im Bereich Corporate M&A bei Ashurst. Er und sein Team beraten deutsche und internationale Mandanten bei Käufen, Verkäufen, Restrukturierungen und Carve-Outs mit besonderer Erfahrung in den Branchen New Economy und Life Sciences sowie bei Grundstückstransaktionen.

Wir freuen uns schon jetzt auf eine spannende Veranstaltung und hoffen im Anschluss einige von Euch bei Drinks & Snacks persönlich kennen lernen zu dürfen. Hierfür lädt uns Ashurst in eine externe Bar in der Nähe der Kanzlei ein. Eine Anmeldung zu unserer Veranstaltung ist für unsere Mitglieder einfach und unkompliziert per E-Mail an veranstaltungen@vdrh.org unter Angabe Eures Vor- und Nachnamens möglich.

Wer noch nicht Mitglied ist, kann sich einfach und kostenfrei unter folgendem Link registrieren: https://vdrh.org/mitglieder/mitglied-werden/.

Bitte beachtet, dass die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist. Eine Teilnahme ist nur nach erhaltener Anmeldebestätigung möglich. Anmeldefrist ist Montag, 25. März 2019.

Wir freuen uns, möglichst viele von Euch am 18. Januar kennen lernen zu dürfen!

Viele Grüße

Der Vorstand

„Musterfeststellungsklage“ – Veranstaltung des Vereins der Rechtsreferendare Hessen e.V.

Januar 20th, 2019 Posted by Unkategorisiert No Comment yet

Liebe Mitglieder,

liebe Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare,

der Dieselabgasskandal war über Monate hinweg in den Medien. Er taucht hier und dort auch immer noch auf, wenn mal wieder um Dieselfahrverbote in Städten gestritten wird. Im Zuge der Debatte um den Dieselskandal ist nun eine besondere Form der Verbandsklage in den Fokus gerückt: die Musterfeststellungsklage. Im Zusammenhang mit Kapitalmarktverfahren kannte man diese Klageform schon. Doch wisst Ihr genau was ihre Besonderheiten sind? Welche Vorteile sie bietet? Wann und unter welchen Voraussetzungen eine solche Klage Sinn macht? Welche Risiken gibt es für den Verbraucher?

In unserer nächsten Veranstaltung bieten wir Euch exklusiv die Möglichkeit diese Klageform mit allen Voraussetzungen und Besonderheiten kennenzulernen und in diesem Zusammenhang auch auf das Thema Dieselentschädigungen zu sprechen zu kommen. Denn Mitte des Jahres 2018 hat der Bundestag die Einführung der Musterfeststellungsklage in den Zivilprozess beschlossen, so dass auch sie Examensrelevanz erhält.

Wir laden unsere Mitglieder exklusiv zum Thema:

Musterfeststellungsklage“

am Donnerstag, 21.Februar 2019

um 18.30 Uhr

in die Verbraucherzentrale Hessen e.V.
Beratungszentrum Frankfurt
Große Friedberger Straße 13-17
60313 Frankfurt am Main

ein.

Die neue Verbandsklage ist ein sehr wichtiges Thema: Es betrifft Verbraucher, Anwaltschaft und Justiz gleichermaßen. Insofern erwartet Euch ein spannender und lehrreicher Abend. Als Referent zum Thema Musterfeststellungsklage konnte Herr Kai-Oliver Kruske gewonnen werden. Herr Kruske ist Jurist und in der Verbraucherzentrale als Referent für Verbraucherrecht tätig. Er unterstützt die Beratungskräfte der Verbraucherzentrale bei Rechtsfragen, ist in der kollektiven Rechtsdurchsetzung aktiv und bearbeitet Presseanfragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen spannenden Abend und hoffen im Anschluss einige von Euch persönlich kennen lernen zu dürfen. Eine Anmeldung zu unserer Veranstaltung ist für unsere Mitglieder einfach und unkompliziert per E-Mail an veranstaltungen@vdrh.org unter Angabe Eures Vor- und Nachnamens möglich.

Wer noch nicht Mitglied ist, kann sich einfach und kostenfrei unter folgendem Link registrieren: https://vdrh.org/mitglieder/mitglied-werden/.

Bitte beachtet, dass die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist. Eine Teilnahme ist nur nach erhaltener Anmeldebestätigung möglich. Anmeldefrist ist Montag, 18. Februar 2019.

Wir freuen uns, möglichst viele von Euch am 21. Februar kennen lernen zu dürfen!

Viele Grüße

Der Vorstand